19.05.07: Poltern Heubacher Marco

Poltern Heubacher Marco...                                                           

Man merkte den Schwazer Feuerwehrmännern regelrecht an, welche Durststrecke sie hinter sich hatten. Die letzte Hochzeit lag schon einige Zeit zurück. Daher war es nicht verwunderlich, dass sie sich bei der Hochzeit des Kameraden Marco Heubacher voll ins Zeug legten. Doch vor der Hochzeit gab es am 19. Mai einen Polterabend...


Er wurde bereits um 16.00 Uhr abgeholt und standesgemäß eingekleidet...


Wie es sich für einen Feuerwehrmann gehört, mit funktionierendem Blaulicht. Um jeglichen Fluchtversuch zu unterbinden, wurde er mit einem Klebeband auf seinem Hoftrac fixiert.


Ein Seil wurde an seinem geliebten Hakengurt befestigt, seine Kameraden zogen ihn in die Stadt. Auf dem Weg dorthin wünschte er sich ein Eis...


...doch bevor er ans Eis kam, musste er die Sahne Essen - wer "A" sagt, muss auch "B" sagen...


..anschließend startete die Lokaltour. Aufgestellt in Fluchtrichtung und an vorderster Stelle...


...wartet er auf die Biere, die da kamen...


..auch sein Vater fand an den Ideen der Kameraden gefallen...


Beim nächsten Lokal führte er eine Verkehrszählung durch...


Im Anschluss wurde er von vielen Damen bewundert und geküsst...


...was er sichtlich genoss...


Zu später Stunde war "Marscherleichterung" angesagt. Die Feier dauerte noch viele, viele Stunden...