Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung

Der Funkrufname "Pumpe 4" rührt noch aus den Zeiten, in denen es vier Löschgruppenfahrzeuge bei der Feuerwehr Schwaz gab. Die drei anderen Fahrzeuge, allesamt Opel Blitz verschiedener Baujahre wurden durch Atemschutzfahrzeug 1992 - (Pumpe 3) , Tank 3 1995 - (Pumpe 1)  und WLF 1999 - (Pumpe 2) ersetzt. Der Funkrufname Pumpe 4 ist also traditioneller Art.

Die Ausstattung umfasst neben den Geräten der normalen Löschgruppe eine 5 Tonnen Vorbauseilwinde, einen Lichmast, Stromerzeuger, Hubzug, Büffelwinde, Tauchpumpe, Trennschleifer und Motorkettensäge. Vor allem im unwegsamen Gelände hat sich dieses Fahrzeug unzählige Male bewährt: durch sein geringes Gewicht und die kompakten Abmessungen gibt es fast keinen Platz, der mit dem Fahrzeug nicht erreicht werden kann. Im Jahr 2006 wurde der Aufbau generalsaniert.