Wasserdienst

Durch den strategisch guten Standort direkt am Inn, spielt die Feuerwehr Schwaz eine wichtige Rolle, wenn es um einen Wassereinsatz in ihrem Aufgabengebiet geht. Dies bezeichnet all jene Ereignisse und Einsätze die sich zu Wasser abspielen, und bei denen die Hilfe der Schwazer Florianijünger gefragt ist.

Die Schwazer Wehr ist momentan mit zwei Booten und 20 aktiven Schwimmern bestens für schnelle Hilfe gewappnet, um Einsätze zu Wasser von Hall bis hinunter nach Brixlegg und am Ziller abwickeln zu können. Dafür steht ihnen auch ein sogenanntes WAFWAssereinsatzFahrzeug zur Verfügung. Dieses ermöglicht es der Feuerwehr Schwaz die Schwimmer und Boote nähest möglich an den Einsatzort zu bringen.

Jährlich werden laufend weitere Schwimmer ausgebildet, um immer ausreichend Einsatzkräfte bereitstellen zu können. Da gerade der Inn ein sehr tückisches Gewässer ist, werden die Prüfungen sehr genau und streng beurteilt. Zuerst muss man den Helferschein bestehen, um dann nach einer Erfahrungszeit den Retterschein machen zu können. Körperliche und geistige Fitness ist bei dieser Art der Freiwilligkeit unerlässlich. Denn bei Tag oder Nacht, ob warm oder kalt, wenn Hilfe benötigt wird müssen die Kameraden 100%ig ihre Leistung abrufen können, um sich nicht zu gefährden und anderen zu helfen.